AKTIONSPOTENTIAL, Installation

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

AKTIONSPOTENTIAL, Installation

Zündhölzer, Uhu, Draht, Faden
400 x 200 cm
2011

In der Installation AKTIONSPOTENTIAL untersuche ich das „Alles-oder-Nichts Prinzip“ einer Kettenreaktion. Sie basiert auf meinem Verständnis und der akustischen Vorstellung eines biochemischen Prozesses im vegetativen Nervensystem, wenn ein externer Impuls auf ein geschlossenes System trifft. Die Arbeit zeigt eine Versuchsanordnung eines „erregbaren“ Systems, in der einzelne Zündhölzer zu einer raumteilenden Fläche verbunden sind. Am unteren Ende der Installation befindet sich eine Zündkopfschnur, die ich einmalig an einer beliebigen Stelle entzünde. Das Feuer breitet sich entlang der Zündholzschnüre aus bis es eigenständig erlischt.