Allgemeine Geschäftsbedingungen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit habe ich auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen bei juristischen Personen oder verallgemeinernden Personenbezeichnungen verzichtet. In diesen Fällen sind immer alle Geschlechter gemeint.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops https://www.elkehalbmayer.com/shop/.

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB

(1) Anbieter und Vertragspartner für die im Onlineshop „Elke Halbmayer“ unter https://www.elkehalbmayer.com dargestellten Waren ist Mag. Elke Halbmayer MA, Plessergasse 3, 3660 Klein-Pöchlarn, Österreich (im folgenden kurz „Anbieter“).

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss

(1) Der Anbieter bietet die im Onlineshop dargestellten Artikel zum Kauf an. Die farbliche Darstellung der Artikel auf der Internetseite kann je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen des Bestellers variieren, diese Abweichungen sind technisch nie ganz vermeidbar.

(2) Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

(3) Eigentumsvorbehalt: Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

(4) Der Anbieter liefert innerhalb Österreichs, alle übrigen Länder der Europäischen Union sowie Liechtenstein und die Schweiz.

(5) Der Besteller wählt die gewünschte Ware aus, indem er sie über den Button „In den Warenkorb“ entweder zunächst in den „Warenkorb“ legt und den Einkauf fortsetzt oder mit dem Button „Kasse“ die Artikelauswahl abschließt. Mit dem Klick auf den Button „Kasse“ hat der Besteller seine Rechnungs- und Lieferadresse bekanntzugeben. Nach dem Auswählen der gewünschten Zahlungsart und dem Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Widerrufsbestimmungen und Datenschutzbestimmungen kann der Besteller über den Button „kostenpflichtig bestellen“ seinen Bestellwunsch verbindlich an den Anbieter übermitteln. Der Besteller hat bis zur Absendung seines Bestellwunsches jederzeit die Möglichkeit, die im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten einzusehen und zu ändern oder die Bestellung ganz abzubrechen. Nach Absenden der Bestellung erscheinen für den Besteller nocheinmal eine Auflistung der Bestelldetails mit einer zugeordneten Bestellnummer.

(6) Mit der Absendung der Bestellung gibt der Besteller eine verbindliche Vertragserklärung ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem technisch einwandfreien Eingang der Bestellung. Es stellt noch keine Annahme des Vertrags von Seiten des Anbieters dar. Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Anbieter ihre Bestellung annimmt. Diese Annahme erfolgt durch Zusendung einer gesonderten Annahmeerklärung.

(7) Für die im Onlineshop dargestellten Waren gibt der Anbieter ein verbindliches Kaufangebot ab. Die Annahme des Kaufangebotes durch den Besteller hängt von der Zahlungsweise ab, die der Besteller wählt: Wählt der Besteller aus, gegen Vorkasse per normaler Banküberweisung zahlen zu wollen, so wird der Vertrag geschlossen, sobald der Bestellwunsch über den Button „kostenpflichtig bestellen“ übermittelt wurde. In jedem Falle bestätigt der Anbieter den Vertragsschluss per E-Mail über eine Vertragsbestätigung.

(8) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Anbieter gespeichert und dem Besteller per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt.

(9) Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Anbieter den Besteller per E-Mail.

§ 3 – Preise und Bezahlung

(1) Für Bestellungen im Internet-Shop https://www.elkehalbmayer.com/shop/ gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot angeführten Produktpreise. Der Gesamtpreis eines Produkts im Shop ergibt sich aus Produktpreis zzgl. Versandkosten. Die Entgelte sind umsatzsteuerfrei aufgrund der Kleinunternehmerregelung.

(2) Die Versandkosten sind bei der jeweiligen Produktbeschreibung unter „Liefer- und Zahlungsbedingungen“ aufgeführt.

(3) Bei Lieferungen nach Liechtenstein, in die Schweiz oder in das Vereinigte Königreich können Zoll und Einfuhrumsatzsteuer anfallen, die vom Besteller beim Empfang der Sendung an die Zollbehörde zu entrichten sind. Diese Abgaben fallen zusätzlich zum Kaufpreis und den Versandkosten an und sind vom Anbieter nicht zu beeinflussen.

(4) Der Anbieter liefert nach Wahl des Bestellers gegen Vorkasse per normaler Banküberweisung oder per Rechnung.

(a) Für die Zahlung gegen Vorkasse per normaler Banküberweisung erhält der Besteller die Bankverbindung des Anbieters zusammen mit der Vertragsbestätigung. Überweisungen aus dem Ausland werden nur als SEPA-Überweisungen in Euro akzeptiert.

(b) Für Zahlung per Rechnung wird eine Rechnung als PDF mit oder nach der Versandbestätigung zugesendet. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Absenden der Ware.

(5) Für Vorkasse-Bestellungen per normaler Banküberweisung gilt eine Zahlungsfrist von 10 Tagen ab Zugang der Vertragsbestätigung. Der Anbieter legt die gewünschte Ware während der Dauer der Zahlungsfrist für den Besteller zurück. Es obliegt dem Besteller, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass sie beim Anbieter innerhalb der Frist eingeht. Die Ware wird erst versendet, wenn der Gesamtbetrag eingegangen ist.

(a) Der Anbieter behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verkaufen, wenn die Zahlung bis Ablauf der Frist nicht eingegangen ist. Eine nach Rücktritt eingehende Zahlung des Bestellers wird dem Besteller erstattet.

§ 4 – Versand, Lieferfristen

(1) Der Anbieter übergibt die zu liefernde Ware innerhalb von fünf Werktagen ab vollständigem Zahlungseingang an das Versandunternehmen. Geliefert wird an die in der Bestellung angegebene Zustelladresse. Sendungen an Postfächer oder postlagernde Sendungen sind nicht möglich.

(a) Für Lieferungen innerhalb Österreichs mit der Österreichischen Post gilt folgendes: Falls der Zusteller auch beim zweiten Zustellversuch den Besteller nicht antrifft, erhält er eine Benachrichtigung mit der Adresse und den Öffnungszeiten der Postfiliale, wo das Paket bis zu 5 Werktage (ausgenommen Samstag) zur Abholung bereit liegt.

(2) Soweit in der Artikelbeschreibung nicht abweichend angegeben, benötigt das Versandunternehmen für die Zustellung ab Übergabe durch den Anbieter ca. 2-5 Werktage innerhalb Österreichs und – je nach Entfernung – bis zu 9 Werktage in andere Länder z. B. nach Deutschland.

(3) Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. Die erneuten Versandkosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten zuzüglich € 4,90 Bearbeitungsspesen. Der Anbieter wird dazu dem Besteller die erforderlichen Kosten einer erneuten Zustellung per E-Mail mitteilen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang dieser Kosten.

§ 5 – Rücksendung von Waren als Verbraucher

(1) Bestellern, die als Verbraucher (§ 13 BGB) einkaufen, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Voraussetzungen zu (§§ 312d, 355 BGB). Einzelheiten hierzu können der Widerrufsbelehrung entnommen werden.

(2) Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt außerhalb Österreichs räumt der Anbieter ein, ihre Widerrufserklärung auch dann in Textform zu übermitteln, wenn das nationale Recht des Verbrauchers eine strengere Form vorsieht. Sieht das nationale Recht des Verbrauchers eine einfachere Form als die Textform vor (etwa mündliche Erklärung), so ist die Widerrufserklärung auch in der einfacheren Form wirksam. Die Ausübung des Widerrufsrechts ist für alle Verbraucher auch durch fristgerechte Rücksendung der Ware möglich.

§ 6 – Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware Eigentum des Anbieters.

§ 7 – Gewährleistung

Die Gewährleistungsrechte des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 8 – Schlussbestimmungen

(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Besteller im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung.

(2) Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt im Ausland findet das deutsche Recht jedoch keine Anwendung, soweit das nationale Recht des Verbrauchers Regelungen enthält, von denen zu Lasten des Verbrauchers nicht durch Vertrag abgewichen werden kann.

(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.