LÜMMLER

Lümmler LÜMMLER Keramik, Holz Größe: variabel 2019 LÜMMLER ist eine Serie von gewundenen, schlauchförmigen Keramikobjekten, in der ich auf humorvolle Weise einen Blick auf den Darm sowie dessen Funktion als „zweites Gehirn“ und Messorgan für Befindlichkeiten im menschlichen Körper werfe. Die Farbwahl der Objekte bezieht sich auf Einfärbungen histologischer Präparate.

EINE FRAGE DER ZEIT AN EINEM ANDEREN ORT

EINE FRAGE DER ZEIT AN EINEM ANDEREN ORT EINE FRAGE DER ZEIT AN EINEM ANDEREN ORT Baumwolltuch, Baumwollfaden, chirurgische Nadeln, Edelstahl, Polyester, Schaumgummi, StrudelteigGröße: variabel2018 Bei EINE FRAGE DER ZEIT AN EINEM ANDEREN ORT handelt sich um eine Reinstallation des Masterprojekts EINE FRAGE DER ZEIT in der Krypta der Ursulinenkirche in Linz, in der die … Weiterlesen

EINE FRAGE DER ZEIT, Installation

EINE FRAGE DER ZEIT, Installation EINE FRAGE DER ZEIT, Installation Baumwolltuch, Baumwollfaden, chirurgische Nadeln, Edelstahl, Polyester, Schaumgummi, StrudelteigGröße: variabel2017 Die zweiteilige Arbeit EINE FRAGE DER ZEIT besteht aus einer Installation und einem Video:Die Installation wurde für einen konkreten Raum an der Kunstuniversität Linz konzipiert, angeregt durch dessen formale Deckenkonstruktion. Der Raum kann als eine Symbiose … Weiterlesen

EINE FRAGE DER ZEIT, Video

EINE FRAGE DER ZEIT, Dokumentationsvideo, Stills EINE FRAGE DER ZEIT, Dokumentationsvideo, Stills Farbe, 10:322017 Das Video zeigt Hände, die eine formbare Masse – konkret: Strudelteig – über ihre Elastizitätsgrenze dehnen. Dabei auftretende Löcher werden im Verlauf des Videos mit Chirurgennadeln vernäht. Das Video zeigt die in der Installation EINE FRAGE DER ZEIT stattgefundene Tätigkeit.

BRENNBLÖCKE

BRENNBLÖCKE #1, #2 BRENNBLÖCKE #1, #2 Papier, Metall, Leim, LeinenGröße: variabel2017 Die BRENNBLÖCKE sind vertiefte Reliefs, die aus aneinandergeschichteten 10 x 4 cm großen Papierrechtecken bestehen. Sie sind einzeln in der Mitte eingebrannt und wie ein Buch zu einem Objekt gebunden.

… beziehungsweise …

… beziehungsweise …, Gemeinschaftsprojekt mit Herbert Golser … beziehungsweise …, Gemeinschaftsprojekt mit Herbert Golser mixed mediaGröße: variabelFoto: Reiner Friedl Für das Ausstellungsprojekt „… beziehungsweise …“ in der Kunstwerkstatt Tulln entwickelte ich zusammen mit dem Künstler Herbert Golser vier Arbeiten. Als Künstler arbeiten wir gewöhnlich unabhängig voneinander: jede/r in seinem/ ihrem Stil. Diese gemeinsame Arbeitsweise war … Weiterlesen

zerrissen gebildet

zerrissen gebildet zerrissen gebildet Farbausdrucke, Kreide, MDF-Platte, Holz, Kartonvariable Größe (180 x 180 cm)2013 „zerrissen gebildet“ ist eine Arbeit, die sich mit dem Identitätsgefühl nach Trennungen beschäftigt und besteht aus zwei Teilen: Teil 1 ist eine Collage aus 5000 Fotoausdrucken einer Paarbeziehung, die nach einem Kalendersystem in Jahren (vertikal) und Monaten (horizontal) angeordnet sind. Die … Weiterlesen

GROWING UP

GROWING UP GROWING UP Asche, Metallplatte29,7 x 29,7 x 163 cm2013 Ausgangspunkt der Arbeit ist das Gefühl immer „irgendwie“ an der Stelle zu treten, trotz äußerlicher Veränderungen im Leben. Im Verlauf eines halben Jahres sammelte ich Aschen unterschiedlicher Herkunft, schichtete und verdichtete sie durch wiederholte Kreisdrehung um die eigene Körperachse. Der Arbeitsprozess hinterließ als vertikale … Weiterlesen

HABITAT

Habitat Habitat PARZELLENVERSUCHE IM URBANEN RAUM – EHEMALIGES GLEISGELÄNDE DER LINZER LOKALBAHN 16 Parzellen á 1 x 1 mPflanzen, Samen, Wasser, Blaukorn flüssig, Blühpflanzendünger, MarkierungssprayGesamtgröße: 16 m²2011 In dieser Arbeit setze ich eine Forschungsmethode der Landwirtschaft in einen künstlerischen Kontext. Die Forschungsfrage lautet: Tritt eine wahrnehmbare Veränderung auf, wenn ein Mensch sich um nicht pflegenswert … Weiterlesen

AKTIONSPOTENTIAL

AKTIONSPOTENTIAL, Installation AKTIONSPOTENTIAL, Installation Zündhölzer, Uhu, Draht, Faden400 x 200 cm2011 In der Installation AKTIONSPOTENTIAL untersuche ich das „Alles-oder-Nichts Prinzip“ einer Kettenreaktion. Sie basiert auf meinem Verständnis und der akustischen Vorstellung eines biochemischen Prozesses im vegetativen Nervensystem, wenn ein externer Impuls auf ein geschlossenes System trifft. Die Arbeit zeigt eine Versuchsanordnung eines „erregbaren“ Systems, in … Weiterlesen